Hessens Handball-Bundesligisten starten vor Zuschauern

Lesedauer: 2 Min
Zuschauer-Rückkehr
Melsungens Bundesliga-Handballer können sich auf Zuschauer beim Bundesliga-Start freuen. (Foto: Swen Pförtner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Hessens Handball-Bundesligisten dürfen den Saisonauftakt vor Zuschauern bestreiten.

Die MT Melsungen erhielt für das erste Heimspiel am 6. Oktober gegen den TBV Lemgo Lippe die Freigabe für 2100 Fans, die HSG Wetzlar kann bereits am 4. Oktober vor bis zu 800 Besuchern gegen Vizemeister SG Flensburg-Handewitt spielen. Dies teilten beide Vereine mit.

Sollte das Pandemielevel in der Coronavirus-Krise steigen, würden sich die zulässigen Zuschauerzahlen entsprechend verringern. In beiden Hallen sind jeweils nur Sitzplätze zugelassen, es gelten zudem strenge Hygieneregeln. „Es war für uns elementar, diese Genehmigung zu bekommen, denn Profisport ohne Zuschauer ist nichts. Sie sind die Überlebensgrundlage für uns“, sagte Wetzlars Geschäftsführer Björn Seipp.

Beide Vereine hatten zuvor detaillierte Hygienekonzepte bei den zuständigen Behörden eingereicht, die nun freigegeben wurden. „Wir freuen uns - vor allem auch für unsere Mannschaft - dass die monatelangen Vorarbeiten nun belohnt werden und wir Bundesliga-Handball vor Zuschauern spielen dürfen“, kommentierte Melsungens Vorstand Axel Geerken die Entscheidung.

© dpa-infocom, dpa:200914-99-561275/2

Mitteilung HSG Wetzlar

Mitteilung MT Melsungen

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen