Herthas Rekik droht längere Pause - „Sieht nicht gut aus“

Lesedauer: 1 Min
Verletzt
Hertha muss vorerst auf Karim Rekik verzichten. (Foto: Britta Pedersen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss möglicherweise längere Zeit auf Abwehrspieler Karim Rekik verzichten.

„Es sieht nicht gut aus. Er hat Probleme mit den Adduktoren“, sagte Trainer Pal Dardai nach dem 2:0 der Berliner bei Vize-Meister FC Schalke 04. Rekik hatte in dieser Partie bereits in der 6. Minute ausgewechselt werden müssen.

In der kommenden Woche ist in der Bundesliga spielfrei, danach muss die Hertha beim VfL Wolfsburg antreten, der wie Berlin die beiden ersten Spiele gewonnen hat.

Informationen zum Spiel bei bundesliga.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen