Hertha-Keeper Jarstein wird am Knie operiert

Lesedauer: 2 Min
Rune Jarstein
Herthas Rune Jarstein soll sich zeitnah einer Knie-Operation unterziehen. (Foto: Andreas Gora / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Hertha-Stammtorwart Rune Jarstein soll sich nach dem 3:1-Sieg des Berliner Fußball-Bundesligisten gegen Stuttgart einer Knie-Operation unterziehen.

Der 34 Jahre alte Norweger bestritt gegen den VfB zwar noch alle 90 Minuten. Doch „die Probleme hat er schon länger“, berichtete Trainer Pal Dardai nach der Partie.

„Die Entscheidung treffen wir alle zusammen“, ergänzte der Ungar: Spieler, Trainer, Management und die medizinische Abteilung. Ein genauer OP-Termin steht noch nicht fest, soll aber in der kommenden Woche liegen. Jarstein soll sich schon jetzt in der „nicht so hektischen Phase“ (Dardai) operieren lassen, um zum Start in die neue Saison wieder fit zu sein.

Damit könnte in den letzten zwei Saisonspielen der Berliner beim FC Augsburg und gegen Bayer Leverkusen der junge Dennis Smarsch (20) zu seinem Bundesliga-Debüt kommen. Der A-Jugendmeister von 2018 saß schon beim 0:0 in Frankfurt und beim 3:1 gegen Stuttgart als Ersatzkeeper auf der Bank. Herthas Nummer zwei, Thomas Kraft (30), plagt sich derzeit mit einer Blessur im Nackenbereich.

Verletzt hat sich gegen den VfB der australische Nationalspieler Mathew Leckie, der nach 66 Minuten wegen einer Knöchelblessur vom Platz musste. Eine genaue Diagnose der Verletzung steht noch aus.

Spielplan und Tabelle der Fußball-Bundesliga

Kader von Hertha BSC

Kader des VfB Stuttgart

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen