Haussler gewinnt zweite Etappe im Sprint

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Erster deutscher Sieg bei der diesjährigen Traditions-Tour Paris-Nizza: Der Cottbuser Heinrich Haussler hat mit einem souveränen Zielsprint die zweite Etappe gewonnen.

Der 25-Jährige vom Cervelo Test Team ließ nach 195,5 Kilometern von Saint-Brisson-sur-Loire nach La Chapelle-Saint-Ursin Mark Renshaw (Australien) und Mirco Lorenzetto (Italien) keine Chance. Haussler war 300 Meter vor dem Ziel angetreten und konnte sich am Ende noch vor der Ziellinie sogar ausrollen lassen.

In der Gesamtwertung der 67. Auflage von Paris-Nizza führt weiter Alberto Contador. Der spanische Kapitän des Astana-Teams war zwei Kilometer vor dem Tagesziel in einen Massensturz verwickelt, signalisierte aber sofort, dass nichts Schlimmeres passiert war. In den Endkampf allerdings konnte Contador nicht mehr eingreifen. Eine vierköpfige Ausreißer-Gruppe, die sich schon nach fünf Kilometern gebildet hatte, wurde 18 Kilometer vor dem Ziel eingefangen.

Sprint-Spezialist Haussler feierte bereits seinen dritten Saisonsieg. Im Februar hatte der gebürtige Australier bei der Algarve-Rundfahrt in Portugal zwei Etappen gewonnen. Im vergangenen Jahr war der Lausitzer noch für das deutsche Team Gerolsteiner gefahren und wechselte im Winter in die neue Mannschaft vom 2008er Tour-de-France Sieger Carlos Sastre.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen