Hannovers Handballer bauen Spitzenposition aus

Lesedauer: 2 Min
Carlos Ortega
Das Team von Trainer Carlos Ortega hat einen Startrekord in ihrer Bundesliga-Geschichte aufgestellt. (Foto: Peter Steffen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf haben auch ihr sechstes Saisonspiel gewonnen und damit einen Startrekord in ihrer Bundesliga-Geschichte aufgestellt.

Das Team von Trainer Carlos Ortega setzte sich mit 28:23 (15:9) beim weiter sieglosen TVB Stuttgart durch. Mit nun 12:0-Punkten bauten die Niedersachsen die Tabellenführung sogar vorerst noch aus.

Einer der Verfolger bleibt Rekordmeister THW Kiel, der eine intensive Partie beim Bergischen HC letztlich mit 34:29 (17:17) für sich entschied. Die Kieler rückten damit vorerst auf den vierten Platz der Tabelle vor. Der frühere Welthandballer Domagoj Duvnjak war mit sieben Toren der erfolgreichste Werfer des THW.

Frisch Auf Göppingen verließ zumindest die Abstiegsränge. Nach zuvor vier Niederlagen zum Start holten die Schwaben in eigener Halle beim 26:23 (13:12) gegen GWD Minden ihren ersten Saisonsieg.

Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten kassierte dagegen nach zuvor 29 Heimsiegen in Serie die erste Niederlage in eigener Halle. Gegen die HSG Wetzlar setzte es ein 33:34 (16:19).

Tabelle der Handball-Bundesliga

Chronologischer Spielplan der Handball-Bundesliga

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen