Hanka Kupfernagel Zweite beim Weltcup in Mailand

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine Woche vor den Radcross-Weltmeisterschaften in Hoogerheide hat sich Hanka Kupfernagel als Zweite beim letzten Weltcuprennen der Saison in Mailand in starker Form präsentiert.

Den Sieg musste die Welt- und Europameisterin allerdings ihrer Dauerrivalin Daphny van den Brand aus den Niederlanden überlassen. Rang drei ging an Maryline Salvetat aus Frankreich. Die Gesamtwertung im Weltcup hatte Kupfernagel bereits in der vergangenen Woche beim Rennen in Roubaix vorzeitig gewonnen.

Hanka Kupfernagel erwischte einen schlechten Start, bog erst als Zehnte ins Gelände ein und verlor auf den ersten technischen Passagen gleich 20 Sekunden auf die Spitze. Aber schon in der zweiten Runde hatte sich die deutsche Meisterin nach vorn gearbeitet und übernahm eine weitere Runde später auf dem rutschigen Untergrund gemeinsam mit Daphny van den Brand die Führung. Für eine Vorentscheidung sorgte die Niederländerin, als sie sich in der letzten Runde an einer Laufpassage leicht von Kupfernagel lösen konnte und den knappen Vorsprung bis ins Ziel rettete.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen