Hakimi lässt Zukunft beim BVB offen

Lesedauer: 2 Min
Achraf Hakimi
Abwehrspieler Achraf Hakimi kann sich noch nicht zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid entscheiden. (Foto: Tom Weller / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Achraf Hakimi lässt seine Zukunft bei Borussia Dortmund weiter offen. „Mein Herz ist geteilt zwischen Madrid und Dortmund“, sagte der bis zum Saisonende von Real Madrid ausgeliehene 21 Jahre alte Abwehrspieler den „Ruhr Nachrichten“.

Der Fußball-Bundesligist würde den schnellen Außenverteidiger gern fest verpflichten. Sein Marktwert ist mittlerweile aber deutlich gestiegen und dürfte bei rund 40 Millionen Euro liegen. Dem Vernehmen nach soll auch der FC Bayern Interesse haben.

Bei der Entscheidungsfindung will sich Hakimi nicht unter Druck setzen: „Bis zum Sommer dauert es noch sechs Monate, es gibt noch sehr viele Spiele. Letztlich muss ich für mich abwägen. Welche Vorteile sprechen für Dortmund, was erwartet mich in Madrid“, sagte Hakimi, der unlängst zum besten Nachwuchsspieler Afrikas gekürt wurde. Der marokkanische Nationalspieler gehört nach eineinhalb Jahren in Dortmund mittlerweile zum Kreis der Leistungsträger. In 26 Saison-Pflichtspielen war er an zwölf Toren beteiligt.

Aussagen von Hakimi in den Ruhr Nachrichten hinter der Bezahlschranke

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen