Haas in San Jose im Doppel-Finale

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Thomas Haas kann nach seinem Einzel-Aus beim ATP-Turnier in San Jose noch seinen ersten Doppel-Titel als Tennis-Profi holen.

Der gebürtige Hamburger zog mit Einzel-Finalist Radek Stepanek aus Tschechien kampflos in das Doppel-Endspiel ein. Haas und Stepanek profitierten von der verletzungsbedingten Absage von James Blake wegen einer Knöchelverletzung.

Der Amerikaner trat nach dem 3:6, 2:6 im Einzel-Halbfinale gegen seinen Doppel-Partner Mardy Fish nicht mehr an. Stepanek schaltete Titelverteidiger Andy Roddick mit 3:6, 7:6 (7:5), 6:4 aus und revanchierte sich gegen den dreimaligen Sieger von San Jose damit für die Niederlage im letztjährigen Endspiel.

Haas hatte am Freitag im Viertelfinale 5:7, 4:6 gegen Roddick verloren und musste sich dem Amerikaner erstmals seit vier Jahren geschlagen geben. Im Doppel hatte Haas bisher vor allem im deutschen Davis-Cup-Team an der Seite von Alexander Waske für Aufsehen gesorgt. Endspiel-Gegner in San Jose waren am Sonntag der indische Spezialist Rohan Bopanna und der Finne Jarkko Nieminen.

Den Titel beim ATP-Turnier im brasilianischen Costa da Sauipe holte sich der Spanier Tommy Robredo. Der an Nummer zwei gesetzte Robredo gewann am Samstag im Finale 6:3, 3:6, 6:4 gegen Lokalmatador Thomaz Bellucci. Nach seinem achten Einzel-Titel triumphierte Robredo mit seinem Landsmann Marcel Granollers auch noch im Doppel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen