Gutensohn gewinnt - DSV-Skicrosser abgeschlagen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die frühere deutsche Skirennfahrerin Katharina Gutensohn hat ihren zweiten Weltcup im Skicross gewonnen.

Die 42-jährige Österreicherin Gutensohn, die einst für den Deutschen Skiverband (DSV) vier Abfahrtssiege einfuhr, setzte sich in Meiringen-Hasliberg (Schweiz) vor der französischen Weltcup-Führenden David Ophelie und der Kanadierin Julia Murray durch. Bei den Herren siegte der Schweizer Andreas Steffen vor dem Kanadier Christopher Delbosco und dem Franzosen Xavier Kuhn.

Zwei Wochen nach der WM-Enttäuschung misslang den deutschen Skicrossern eine Titelkampf-Revanche. Beste DSV-Starterin war Heidi Zacher (Lenggries) auf dem 22. Platz. In der Herren-Konkurrenz war das beste Resultat der 52. Platz des 41-jährigen Martin Fiala (Obermaiselstein).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen