Grand Slam of Darts: Schindler und Clemens gefordert

Lesedauer: 2 Min
Martin Schindler
Beim Grand Slam of Darts gefordert: Der Deutsche Martin Schindler. (Foto: Daniel Bockwoldt/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit dem Grand Slam of Darts geht am 9. November die Vorbereitung auf die WM im Londoner Alexandra Palace in die heiße Phase.

Bei dem Turnier in Wolverhampton mit 32 Top-Profis, das mit einer Vorrunde mit acht Gruppen startet, sind auch zwei deutsche Spieler vertreten: Gabriel Clemens und Martin Schindler. Der Saarländer Clemens trifft in der Vorrundengruppe G auf den nordirischen Weltklasse-Spieler Daryl Gurney, Brendan Dolan (England) und den Niederländer Richard Veenstra. Schindler bekommt es in Gruppe H mit den drei starken Engländern Michael Smith, Nathan Aspinall und Glen Durrant zu tun.

In Wolverhampton nicht vertreten ist dagegen Deutschlands bester Spieler Max Hopp, der die Qualifikation verpasste. Während Schindler noch um ein WM-Ticket für den Ally Pally kämpfen muss, ist Clemens wie Hopp bereits fix qualifiziert. „Die WM ist auf jeden Fall etwas Besonderes. Darts ist immer noch in den Kinderschuhen, aber die Darts-WM kennt jeder“, sagte Clemens der Deutschen Presse-Agentur.

Homepage des Grand Slam of Darts

PDC-Profil Schindler

PDC-Profil Clemens

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen