Gordejewa gewinnt Hochsprung mit 2,01 Meter

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Russin Irina Gordejewa hat beim Leichtathletik-Hallenmeeting in Cottbus für die herausragende Leistung gesorgt. Die 22-Jährige bewältigte im Hochsprung 2,01 Meter und setzte sich an die zweite Position der Jahres-Weltbestenliste.

Zweite wurde die Berlinerin Meike Kröger, die sich mit 1,92 Meter über eine persönliche Bestleistung freute. Die deutschen Stabhochspringer ließen sich bei ihrem „Heimspiel“ dagegen die Schau stehlen. Der 22-jährige Brite Steven Lewis gewann die Konkurrenz überraschend mit 5,65 Meter. Er verwies Björn Otto (Dormagen), Danny Ecker (Leverkusen) und Alexander Straub (Filstal), die jeweils 5,60 Meter überquerten, auf die weiteren Plätze. Das deutsche Trio scheiterte an der Norm für die Hallen-EM Anfang März in Turin (5,70). Überraschend kam das frühzeitige Aus des Olympia- Dritten Dennis Jurtschenko aus der Ukraine, für den bereits nach 5,20 Meter Endstation war.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen