Golfer Siem rutscht in Shenzhen ab - Finne Korhonen siegt

Lesedauer: 1 Min
Marcel Siem
Verpasste bei den China Open die Top-10: Marcel Siem. (Foto: Sven Hoppe / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Golfprofi Marcel Siem hat eine Top-Ten-Platzierung bei den China Open knapp verpasst. Der 38-jährige Ratinger spielte in Shenzhen zum Abschluss nur eine 70er-Runde und rutschte mit insgesamt 277 Schlägen noch auf den geteilten 19. Rang ab.

Seinen zweiten Sieg auf der European Tour holte sich der Finne Mikko Korhonen. Der 38-Jährige setzte sich im Stechen am ersten Extra-Loch gegen den Franzosen Benjamin Hebert durch. Zuvor hatten die beiden Kontrahenten insgesamt 268 Schläge auf dem Par-72-Kurs benötigt. Bernd Ritthammer aus Nürnberg war bereits nach zwei Tagen am Cut des mit 2,65 Millionen Euro dotierten Turniers gescheitert und vorzeitig ausgeschieden.

Leaderboard

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen