Gold im Team-Sprint an Finnland - DSV nur Siebte

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die finnischen Langläuferinnen Aino-Kaisa Saarinen und Virpi Kuitunen haben bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Liberec wie erwartet den Titel im Team-Sprint gewonnen.

Das Duo setzte sich im klassischen Stil mit 20 Sekunden Vorsprung auf Schweden durch. Italien landete auf dem dritten Platz. Das deutsche Team mit Katrin Zeller und Evi Sachenbacher-Stehle beendete das Rennen abgeschlagen auf dem siebten Platz. Für Saarinen war es im dritten Einsatz die dritte Medaille bei diesen Titelkämpfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen