Gladbachs Trainer Rose für nächstes Pokalspiel gesperrt

Lesedauer: 2 Min
Marco Rose
Mönchengladbachs Trainer Marco Rose (l) sah im Pokalspiel in Dortmund die Rote Karte. (Foto: Bernd Thissen/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose ist für das nächste Spiel im DFB-Pokal mit einem Innenraumverbot belegt worden.

Dies entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes, nachdem der Coach im Pokalspiel bei Borussia Dortmund die Rote Karte gesehen hatte. Rose hatte seine Coaching-Zone verlassen und sich unsportlich in Richtung der Schiedsrichter geäußert.

Wie der DFB mitteilte, beginnt das Innenraumverbot eine halbe Stunde vor dem Spiel und endet eine halbe Stunde nach der Partie. Der Trainer darf sich in dieser Zeit weder im Innenraum noch in den Umkleidekabinen, im Spielertunnel oder im Kabinengang aufhalten. Im gesamten Zeitraum darf er mit der Mannschaft weder unmittelbar noch mittelbar in Kontakt treten. Sollte Rose bis zum 30. Juni 2022 an keinem Pokalspiel teilnehmen, würde eine bis dahin nicht verbüßte Sperre enden.

Der Trainer hat dem Urteil zugestimmt, damit ist es rechtskräftig.

Verbandsmitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen