Gladbach-Coach Rose: „Es hieß, es wird nicht gespielt“

Lesedauer: 2 Min
Regen
Wasser marsch: Die Gladbacher-Spieler standen beim Warmmachen in Sandhausen sprichwörtlich im Regen.  (Foto: Uwe Anspach / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die DFB-Pokalpartie zwischen dem SV Sandhausen und Borussia Mönchengladbach wäre wegen eines Gewitters anscheinend beinahe verlegt worden.

„Zwischendrin hieß es schon mal, es wird nicht gespielt“, sagte Gladbachs Trainer Marco Rose nach dem 1:0-Erfolg beim Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen. „Wir sind alle entspannt damit umgegangen. Am Ende können wir es doch nicht ändern.“

Aufgrund von Sicherheitsbedenken war die Partie am Freitagabend mit 45 Minuten Verzögerung angepfiffen worden. „Wir haben eigentlich damit gerechnet, dass das Spiel abgebrochen wird und irgendwann angepfiffen wird“, sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. „Man hat Glück gehabt, dass das zweite Gewitter nicht über das Stadion gezogen ist, sondern ein Stück weit daneben, und dann hat man das Risiko gehen können.“

Kader SV Sandhausen

Spielplan SV Sandhausen

Saisonstatistik SV Sandhausen

Tabelle der 2. Bundesliga

Kader Borussia Mönchengladbach

Die Spiele der ersten DFB-Pokalrunde

Infos zum DFB-Pokal auf DFB-Homepage

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen