Gina Lückenkemper startet im WM-Jahr nicht über 200 Meter

Lesedauer: 2 Min
Gina Lückenkemper
Konzentriert sich auf die 100 Meter: Top-Sprinterin Gina Lückenkemper. (Foto: Swen Pförtner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Deutschlands Top-Sprinterin Gina Lückenkemper wird in der WM-Saison nicht mehr die 200-Meter-Distanz laufen. „In diesem Jahr definitiv nicht“, sagte die Vize-Europameisterin der Deutschen Presse-Agentur.

Damit wird es bei den deutschen Meisterschaften der Leichtathleten am Wochenende in Berlin auch keinen Doppelstart Lückenkempers über die beiden Kurzsprints geben. Bereits im vergangenen Jahr hatte sie keine 200-Meter-Rennen bestritten.

„Ich hatte einige Probleme, weshalb es in diesem Jahr wieder nichts mit den 200 Metern wird“, sagte die 22-jährige vom SSC Berlin. „Ich bin nicht mal bei den Deutschen konkurrenzfähig. Mir fehlt die Praxis.“

Lückenkempers Ziel ist es aber, bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio über 100 und 200 Meter an den Start zu gehen. „Wir wollen im nächsten Jahr wieder richtig angreifen und haben eine Plan, wie wir es langfristig aufbauen“, kündigte die Olympia-Halbfinalistin über 200 Meter von 2016 an. Sie wolle gemeinsam mit ihrem Trainer Uli Kunst an diesem Projekt intensiv arbeiten: „Die 200 Meter sind bei uns definitiv nicht gestorben. Da ist noch kein Haken dran.“

Athletenprofil

Zeitplan deutsche Meisterschaften in Berlin

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen