Gericht: Deußer darf von sofort an wieder reiten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Springreiter Daniel Deußer darf wieder Turniere reiten. Das Landgericht Dortmund hat am Donnerstag entschieden, dass der deutsche Verband dem Reiter von sofort an Startgenehmigungen erteilen muss.

Das bestätigten sowohl die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) als auch Deußers Anwalt. Der Verband hatte dem in den Niederlanden lebenden Hessen die Turnierlizenz wegen eines anderthalb Jahre zurückliegenden Doping-Falles in den USA bis zum 12. März 2009 verweigert.

Deußer war nach eine positive Dopingprobe (Reserpine) bei seinem Pferd Pristanna bei einem nationalen Turnier in Wellington/Florida (28. Februar bis 4. März 2007) vom US-Verband mit einer Drei-Monats-Sperre belegt worden. Da diese Sperre nur für die USA galt, hatte der deutsche Verband ein eigenes Verfahren eingeleitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen