Georgoudas verpasst Junioren-Titel in Melbourne

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Alexandros-Ferdinandos Georgoudas hat bei den Australian Open den Titel in der Junioren-Konkurrenz verpasst. Der 17 Jahre alte Deutsch-Grieche aus Hannover musste sich im Endspiel dem an Nummer eins gesetzten Inder Yuki Bhambri klar mit 3:6, 1:6 geschlagen geben.

In Georgoudas stand erstmals seit zwölf Jahren wieder ein Akteur aus dem Aufgebot des Deutschen Tennis Bundes (DTB) im Junioren-Endspiel eines Grand-Slam-Turniers. Zuletzt hatte Daniel Elsner 1997 den Junioren-Wettbewerb in Australien gewonnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen