Funkel über Ex-Bremer Kruse: „Er fehlt überall“

Lesedauer: 2 Min
Leistungsträger
Fehlt nach der Einschätzung von Düsseldorfs Trainer Funkel bei Werder Bremen überall: Max Kruse. (Foto: Carmen Jaspersen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel hat den Weggang von Max Kruse im vergangenen Sommer als einen der Hauptgründe für die Bremer Krise ausgemacht.

„Er hat zwar auch mal eine schwächere Phase gehabt, aber Werder Bremen war in den letzten zwei, drei Jahren sehr häufig einfach Max Kruse“, sagte der 66-Jährige, der mit der Fortuna die Bremer am 18. Januar (15.30 Uhr/Sky) in Düsseldorf zum Kellerduell empfängt, im Interview des „Weser-Kuriers“. „Er hat andere mitgezogen, in seinem Schatten sind jüngere Leute gewachsen, er wirkte wie ein Schutzschild für die Mitspieler.“

Kruse, der mittlerweile für Fenerbahce Istanbul spielt, sei der „Fixpunkt der letzten Jahre gewesen, er war der Mann, der beinahe das Leben der gesamten Mannschaft bestimmt hat“, sagte Funkel. „Er fehlt überall.“

Neben dem Offensivmann nannte Funkel auch das Bremer Verletzungspech in der Hinrunde als Ursache für die prekäre Situation der Norddeutschen. Werder liegt vor dem Rückrundenstart mit 14 Punkten auf dem vorletzten Platz der Fußball-Bundesliga. Düsseldorf belegt den Relegationsrang und hat einen Zähler mehr.

Neuigkeiten zu Werder Bremen

Informationen zur Mannschaft von Werder Bremen

Twitter-Auftritt von Werder Bremen

Interview im Weser-Kurier

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen