Friesinger erhält Wildcard in Kolomna

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eisschnelllauf-Weltmeisterin Anni Friesinger hat für ihren ersten Weltcupstart über 1000 Meter im russischen Kolomna eine Wildcard erhalten und wird gleich im ersten Paar gegen die Italienerin Chiara Simionato laufen. Dies ergab die Auslosung in Kolomna.

Die ersten sechs Weltcuprennen auf ihrer Spezialdistanz hatte die 32 Jahre alte Inzellerin aufgrund der Nachwirkungen ihrer Knie-Operation im Juni 2008 noch verpasst und versucht nun, das Feld in der 150 000-Einwohner-Stadt 120 Kilometer südlich von Moskau.von hinten aufzurollen.

In Führung liegt die Kanadierin Kristina Groves (430 Punkte), die bisher aber erst ein Saisonrennen gewann. Bei der Sprint- Weltmeisterschaft vorige Woche in Moskau hatte Friesinger bei ihrem Comeback über 1000 Meter zunächst Platz zwei belegt und am zweiten Tag die Konkurrenz gewonnen. Damit zählt sie auch auf dem schnellen Eis von Kolomna zu den Favoritinnen.

Ganz anderes ist die Ausgangsposition für Sprint-Vizeweltmeisterin Jenny Wolf auf der 500-Meter-Distanz. Die Berlinerin gewann bisher sechs der acht Rennen auf der kurzen Sprint-Distanz und führt mit 685 Punkten die Gesamtwertung an. Die 29-jährige Berlinerin möchte möglichst mit zwei Siegen über Weltmeisterin Wang Beixing aus China den Grundstein zu ihrem vierten Weltcup-Erfolg in Serie legen. „Ich bin noch nie in Kolomna gelaufen. Daher bin ich gespannt, was das Eis hergibt. Eine Zeit von 37,5 Sekunden würde mir mal wieder gut tun“, sagte die Weltrekordlerin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen