Flicks Vertrauen zahlt sich aus: Spaß bei Müller zurück

Lesedauer: 2 Min
Thomas Müller
Blüht unter Hansi Flick wieder auf: Bayern-Urgestein Thomas Müller. (Foto: Federico Gambarini / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die alte Louis-van-Gaal-Weisheit „Müller spielt immer“ gilt wieder beim FC Bayern München. Seit Hansi Flick die Nachfolge des beurlaubten Niko Kovac als Trainer übernommen hat, ist Weltmeister Thomas Müller in der Startformation beim Rekordmeister wieder gesetzt.

Drei Siege aus drei Spielen mit 10:0 Toren später ist das Lächeln zurück im Gesicht des 30-Jährigen, der zuletzt unter Kovac einen schweren Stand hatte. Das Vertrauen seines Trainers dankt Müller mit Leistung. Beim 4:0 am Samstag bei Fortuna Düsseldorf war das Bayern-Idol an allen Toren beteiligt.

„Thomas ist ein Spieler, der jeder Mannschaft gut tut“, begründete Flick sein Vertrauen in Müller, mit dem er 2014 als Co-Trainer des Nationalteams Weltmeister geworden war. Durch den wieder gewonnen Spaß am Fußball ist offensichtlich auch der Schelm in Müller zurück. „Das ist auch für einen Trainer immer mal wieder eine Herausforderung. Der lässt auch immer mal einen Spruch los. Da muss man als Trainer vor so etwas auch mal aufpassen“, sagte Flick weiter.

Er hält dies gerne aus, denn die Gegenleistung stimmt - sportlich und verbal. „Der Trainer gibt das ziemlich aternativlos vor, was zu tun ist auf dem Platz. Deswegen haben wir eine gewisse Sicherheit auf dem Platz“, lobte Müller seinen aktuellen Chef. Fortsetzung erwünscht.

DFL zum Spiel

Bundesliga-Tabelle

Bundesliga-Spieltag

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen