Favoriten Federer, Nadal und Barty im Wimbledon-Achtelfinale

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der achtmalige Wimbledonsieger Roger Federer sowie die French-Open-Gewinner Rafael Nadal und Ashleigh Barty sind problemlos ins Achtelfinale eingezogen. Der Schweizer Federer gewann mit 7:5, 6:2, 7:6 (7:4) gegen den französischen Tennisprofi Lucas Pouille.

Damit feierte der 37-Jährige als erster Spieler in der Geschichte des Profi-Tennis seit 1968 seinen 350. Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier. Zudem steht der Mitfavorit zum 17. Mal bei dem Rasen-Tennisturnier in London in der Runde der besten 16 und damit so häufig wie kein anderer. Federer tritt nun gegen den italienischen Stuttgart-Sieger Matteo Berrettini an.

Erst im Halbfinale könnte es zum Aufeinandertreffen mit dem Spanier Nadal kommen. Der spanische Weltranglisten-Zweite hatte beim 6:2, 6:3, 6:2 gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga keine Probleme. Der 33-Jährige bekommt es in der Runde der besten 16 am Montag mit Joao Sousa zu tun. Der 30 Jahre alte Weltranglisten-69. schaffte es dank des 4:6, 6:4, 7:5, 4:6, 6:4 gegen den Briten Daniel Evans als erster Portugiese ins Achtelfinale von Wimbledon. Auch bei den Damen war noch niemals jemand aus Portugal in der vierten Runde.

Bei den Damen fertigte die Roland-Garros-Gewinnerin Ashleigh Barty die Britin Harriet Dart 6:1, 6:1 ab. Die Weltranglisten-Erste aus Australien trifft nun auf Alison Riske aus den USA.

Informationen zur Setzliste

Setzliste

ATP-Rangliste

WTA-Rangliste

Kerber-Profil auf WTA-Homepage

Herren-Tableau

Damen-Tableau

Doppel-Tableau Herren

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen