Fauser: Noch „ein oder zwei Monate“ kein Eishockey

Lesedauer: 2 Min
Ehrung
Ehrung der Landshuter Eishockey-Nationalspieler mit Co-Trainer Christian Künast (l-r), Felix Schütz, Gerrit Fauser und Bundestrainer Marco Sturm. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eishockey-Silbergewinner Gerrit Fauser muss nach seiner Schulter-Operation noch „ein oder zwei Monate“ pausieren.

„Wir sind voll im Plan. Ziel ist es, dass ich beschwerdefrei in die neue Saison starten kann“, sagte der Angreifer der Grizzlys Wolfsburg am Rande einer Ehrung in Landshut der Deutschen Presse-Agentur. Der 26-Jährige ist einer von mindestens neun Nationalspielern aus dem Sensationsteam von Pyeongchang, die Bundestrainer Marco Sturm bei der Weltmeisterschaft vom 4. bis 20. Mai in Dänemark nicht zur Verfügung stehen. „Ich hätte gern mitgeholfen“, sagte Fauser.

Der Stürmer hatte sich gleich im ersten Spiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nach dem Olympia-Finale die Schulter-Verletzung zugezogen. In den DEL-Playoffs konnte Fauser nicht mehr mitwirken, die Wolfsburger scheiterten im Viertelfinale.

Mitteilung Grizzlys Wolfsburg zur Verletzung

Profil Gerrit Fauser

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen