Falsche Hymne: EM-Organisatoren entschuldigen sich bei Polen

Lesedauer: 1 Min
Siegerehrung
Bei der Siegerehrung für Goldmedaillengewinner Michal Haratyk aus Polen wurde eine falsche Hymne gespielt. (Foto: Hendrik Schmidt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Organisatoren der Leichtathletik-EM in Berlin haben sich beim polnischen Verband für das Abspielen einer falschen Nationalhymne bei einer Siegerehrung auf dem Breitscheidplatz entschuldigt.

„Die Polen haben die Entschuldigung angenommen“, sagte OK-Präsident Clemens Prokop am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. „Organisatorisch haben wir vorgesorgt, dass ein solcher Fehler sich nicht mehr wiederholt.“

Die „Bild“-Zeitung hatte über die Panne bei der Ehrung für den polnischen Kugelstoß-Europameister Michal Haratyk berichtet. Ein Techniker hatte eine falsche Melodie zu der von einer polnischen Sängerin gesungenen Hymne eingespielt.

Offizielle Homepage der Leichtathletik-Europameisterschaften

DLV-Homepage

Athletenporträts DLV

EM-Zeitplan

Zeitplan European Championships

Die europäische Meile

Bericht der Bild-Zeitung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen