FA-Cup: Chelsea siegt dank Ballack-Doppelpack

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Michael Ballack hat dem FC Chelsea fast im Alleingang den Einzug ins Achtelfinale des FA-Cups beschert. Der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erzielte einen Doppelpack beim 3:1 (1:1) der „Blues“ gegen den Zweitligisten Ipswich Town.

Für Ipswich fehlte der ehemalige Auswahlkollege Ballacks, Moritz Volz, wegen einer Entzündung am Schambein. Neben Ballack, für den es die Saisontreffer zwei und drei waren, war für die nicht ganz überzeugende Chelsea-Mannschaft noch Frank Lampard erfolgreich.

Titelverteidiger FC Portsmouth blamierte sich indes gegen das zweitklassige Swansea City und verlor mit 0:2 (0:2). Aston Villa erging es gegen Zweitligist Doncaster Rovers nur wenig besser. Das Überraschungsteam der Premier League kam nur zu einem 0:0 und muss zum Wiederholungsspiel antreten.

Chelsea begann im heimischen Stadion an der Stamford Bridge hochkonzentriert. Der gut aufgelegte Ballack, der nach einer im Training unter der Woche erlittenen Blessur rechtzeitig wieder fit geworden war, hatte schon nach zehn Minuten die Führung auf dem Fuß. Erfolgreich war Ballack aber erst kurze Zeit später (16.).

Allerdings schockte der irische Nationalspieler Alex Bruce die Gastgeber. Einmal mehr patzte das Team von Trainer Luiz Felipe Scolari bei einer Standardsituation: Bruce traf nach einem Freistoß zum 1:1 (32.) für die „Tractor Boys“ aus Ostengland. Nach der Pause stellte Ballack aber die Führung für die Hausherren wieder her. Mit einem glänzenden, direkt verwandelten Freistoß war der DFB-Kapitän zur Stelle (58.), knapp zwanzig Minuten später brachte Scolari den Portugiesen Deco für Ballack. Für den Schlusspunkt sorgte Englands Mittelfeldstar Lampard (84.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen