Extra Fußball-Bundesliga

Schwäbische Zeitung

Hannover 96 - Werder Bremen: 1:2 Prödl (90.)

Emoogsll 96 - Sllkll Hllalo: 1:2 Elöki (90.)

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Viele Schüler können die Maske im Unterricht wieder abnehmen.

Inzidenz im Kreis Ravensburg ist nur noch einstellig

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Ravensburg ist zum Wochenbeginn nur noch einstellig. Einen Wert von 8,8 meldete das Robert-Koch-Institut am Montag. Erst am Samstag waren weitere Lockerungen in Kraft getreten, weil die Inzidenz fünf Tage in Folge unter 35 gelegen hatte. Gleichzeitig meldete aber das Landratsamt einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Sechs Neuansteckungen seit Freitag verzeichnete der Kreis am Montag, darunter jeweils einen Fall in Weingarten, Schlier und Baindt.

Andreas Kleber wird in den Kreis der aktuellen Mannschaft des Kleber Post herzlich aufgenommen (von links): Geschäftsführerin Re

22 Jahre nach der Insolvenz gibt es die endgültige Versöhnung mit der Familie Kleber

Es ist wie eine Versöhnung der Kleber Post mit seiner Geschichte und der Familie Kleber, deren Name untrennbar mit dieser gastronomischen Institution in Bad Saulgau verbunden bleibt. Das Restaurant des Hotels erhielt den Namen „klebers“ und Andreas Kleber nahm an diesem besonderen Akt der Familienzusammenführung in Bad Saulgau persönlich teil.

Die kleine Feier begann mit Verspätung. Andreas Kleber hatte für die Bahnfahrt von Schorndorf nach Bad Saulgau einen Umweg über Memmingen und Lindau gewählt.

Hunderte Jugendliche haben am Freitagabend bis in die frühen Morgenstunden am Eingang des Wieland-Parks gefeiert.

500 Jugendliche feiern trotz Pandemie rund um den Wieland-Park in Biberach

Es ist ein Bild, das vor allem in Zeiten der Corona-Pandemie, bei vielen Menschen auf Unverständnis und Ärger stößt. Hunderte Jugendliche feiern auf der Straße, trinken Alkohol und hören laut Musik. Auch in Biberach ist es am Freitagabend eskaliert.

Rund 500 Jugendliche und junge Erwachsene versammelten sich zum Feiern rund um den Wieland-Park und die nahegelegene Tankstelle. Die Masse an Menschen machte es der Polizei schwer, einzuschreiten und durchzugreifen.

Mehr Themen