Ex-Dortmunder Schürrle: „Ich hatte schon einige Tiefpunkte“

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fußballprofi André Schürrle hat Verständnis für die Entscheidung von Borussia Dortmund gezeigt, ihn auszusortieren und im Sommer an Spartak Moskau auszuleihen.

„Aufgrund der Leistungen, die ich in den zwei Jahren gebracht habe und der Zahlen und Statistiken - und das ist das, was am Ende zählt - wäre ich wahrscheinlich zum selben Entschluss gekommen“, sagte der 28-Jährige im „Bild“-Podcast „Phrasenmäher“. Er könne den BVB und Trainer Lucien Favre „zu hundert Prozent verstehen“, auch wenn er der Leidtragende gewesen sei.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hatte den Weltmeister von 2014 Ende Juli dieses Jahres mit Kaufoption an Spartak Moskau verliehen. Vor seiner Dortmunder Zeit spielte Schürrle auch beim VfL Wolfsburg, wo er wie beim BVB auch schwierige Zeiten durchlebte: „Ich hatte schon einige Tiefpunkte.“

Podcast "Phrasenmäher" mit Schürrle

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen