Entscheidung über Seider-Zukunft frühestens im September

Lesedauer: 2 Min
NHL-Draft
Wurde überraschend schon an sechster Stelle von den Detroit Red Wings gedraftet: Moritz Seider. (Foto: Jonathan Hayward/The Canadian Press/AP / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eishockey-Toptalent Moritz Seider will sich nach seiner Vertragsunterschrift beim NHL-Team Detroit Red Wings auf Anhieb in Nordamerika durchsetzen.

Eine Entscheidung, ob der 18 Jahre alte Verteidiger nicht doch in der kommenden Saison für den deutsche Meister Adler Mannheim spielt, dürfte allerdings voraussichtlich frühestens Mitte September fallen. „Ich will mich nicht irgendwann fragen lassen müssen, warum ich es jetzt nicht unbedingt versucht habe“, sagte Seider in Mannheim.

Der junge Nationalspieler war im Juni überraschend schon an sechster Stelle von den Detroit Red Wings gedraftet worden und unterschrieb einen Einstiegsvertrag über drei Jahre. Am 12. August wird Seider nach Detroit fliegen, um sich in Trainingscamps für die stärkste Liga der Welt zu empfehlen. Statt in der NHL könnte der Verteidiger aber auch zunächst im Farmteam von Detroit zum Einsatz kommen.

Auch bei Seiders Nationalmannschaftskollegen Lean Bergmann haben die Adler die Hoffnung noch nicht komplett aufgegeben, dass er nicht doch in der kommenden Saison in Mannheim zum Einsatz kommt. Der 20 Jahre alte Stürmer war nach der Weltmeisterschaft im Mai vom NHL-Team San Jose Sharks verpflichtet worden. „Beide bei uns spielen zu sehen, wäre ein Bonus“, sagte Adler-Trainer Pavel Gross.

DEL-Spielplan

Kader Adler Mannheim

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen