Energie will gegen Hannover Heimfluch beenden

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Energie Cottbus will endlich den Heimfluch beenden, Hannover 96 seine katastrophale Auswärtsbilanz korrigieren. In der Bundesliga-Partie geht es am Sonntag im Stadion der Freundschaft für beide Teams um sehr viel.

Angesichts der nur vier Heimpunkte in der Hinrunde setzt Cottbus-Trainer Bojan Prasnikar auf Offensive und wird mit den Stürmern Emil Jula und Dimitar Rangelow beginnen. „Wir müssen mit Herz spielen und mehr Mut beweisen, damit wir die Punkte holen, die wir in der Hinrunde verschenkt haben“, sagte der Slowene.

„Wir brauchen Aggressivität in der Offensive und Disziplin in der Defensive“, fügte Prasnikar hinzu, der aber von Parallelen zum 5:1- Heimsieg gegen 96 in der vergangenen Saison nichts wissen will. „Das Spiel interessiert mich überhaupt nicht mehr.“ Ausfallen werden neben den Langzeitverletzten Mariusz Kukielka (Bänderriss) und Dusan Vasiljevic (Knieverletzung) auch Marco Kurth, dessen Verletzung sich als Muskelbündel-Abriss herausstellte. Damit steht der Ex-Auer mindestens vier bis sechs Wochen nicht zur Verfügung.

Hannover-Coach Dieter Hecking sieht den Konkurrenten gehörig unter Druck. „Sie sprechen sich jetzt Mut zu: Das ist ihr gutes Recht. Schließlich sind war fast ihr Lieblings-Gegner“, erinnerte er an das torlose Remis im Hinspiel. „Für uns ist es aber eine gute Chance, unsere Auswärtsbilanz aufzupolieren“ sagte der Trainer. In bisher acht Auswärtsspielen hat sein Team lediglich einen Punkt geholt.

Die beiden Neuverpflichtungen Leon Andreasen und Jacek Krzynowek haben von ihm keine Stammplatzgarantie erhalten und müssen unter Umständen zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen. „Wir haben sie nicht für die Bank geholt, aber für die Aufstellung lasse ich mir alles offen“, sagte Hecking. Fragezeichen gibt es um zwei Mittelfeldspieler. Jan Rosenthal hatte sich im Training eine Adduktorenverletzung zugezogen, Hanno Balitsch die Nachwirkungen einer Grippe noch nicht überstanden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen