Elf Zahlen zum siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga

Lesedauer: 2 Min
Mario Götze
Sieben Minuten brauchte Mario Götze (l), um nach seiner ersten Saison-Einwechslung in der Liga in der 77. Minute am 7. Spieltag zu treffen. (Foto: Bernd Thissen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Deutsche Presse-Agentur hat aussagekräftige Zahlen zum siuebten Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt:

1 - Die Trennung von Trainer Tayfun Korkut beim VfB Stuttgart ist der erste Trainerwechsel in der laufenden Saison.

2 - Bobby Wood ist der erste Hannoveraner Spieler seit Mike Hanke, dem zwei Kopfballtore in einem Spiel gelangen.

3 - Nur dreimal verlor der FC Bayern in der Bundesliga zu Hause höher als beim 0:3 gegen Mönchengladbach.

4 - Erstmals seit 1999 ist der FC Bayern während des Oktoberfestes wieder vier Spiele in Serie ohne Sieg geblieben.

4 - Mainz 05 schoss in den vergangenen vier Spielen kein Tor und erzielte in sieben Partien insgesamt nur vier Treffer - und kassierte lediglich vier.

7 - Sieben Minuten brauchte Mario Götze, um nach seiner ersten Saison-Einwechslung in der Liga in der 77. Minute am 7. Spieltag zu treffen.

9 - Bereits neun Joker-Tore hat Borussia Dortmund in den ersten sieben Bundesliga-Spielen bejubeln dürfen. Rekord! Hinzu kommen noch drei in den drei Spielen im DFB-Pokal und der Champions League.

20 - Zum 20. Mal gewann Hannover gegen den VfB Stuttgart. Gegen keinen anderen Verein hat 96 eine so gute Bilanz.

20 - Spiele nacheinander hat Friedhelm Funkel als Trainer gegen den FC Schalke 04 nicht gewinnen können. Das ist die längste Sieglos-Serie eines Trainers gegen einen Club.

40 - Der Bremer Claudio Pizarro ist erst der vierte Feldspieler, der ein Bundesligaspiel im Alter von mindestens 40 Jahren bestritt.

300 - Arjen Robben absolvierte gegen Gladbach sein 300. Pflichtspiel für die Bayern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen