Elf Zahlen zum 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Lesedauer: 3 Min
Debüt
Paulinho stand bei Bayer Leverkusen das erste Mal in der Startelf. (Foto: Rolf Vennenbernd / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt:

1 - Leverkusens Paulinho stand in seinem 22. Bundesliga-Spiel zum ersten Mal in der Startelf

2 - Freiburgs Christian Günter erzielte beim 3:1 gegen den 1. FC Union Berlin seinen zweiten Saisontreffer, auf zwei Treffer kam er zuvor in den sechs vorangehenden Bundesliga-Spielzeiten zusammen.

3 - Drei Torbeteiligungen schaffte Paulinho. Zum 4:0 gegen Frankfurt steuerte er zwei Tore und eine Vorlage bei. In 21 Spielen als Joker hatte er zuvor ein Tor geschossen und keines vorbereitet.

7 - Spiele ist der FC Schalke in der Bundesliga mittlerweile ohne Sieg.

8 - Auf acht Torbeteiligungen kommt Leverkusens Nationalspieler Kai Havertz nach acht Rückrundenspielen: Vier Treffer und vier Vorlagen. Damit hat er seine Hinrunden-Ausbeute von drei Scorer-Punkten (2/1) nach etwa der Hälfte der Rückserie fast schon verdreifacht.

11 - Seit 2015 hat Borussia Mönchengladbach nicht mehr gegen Borussia Dortmund gewonnen. Seitdem gab es elf Pflichtspiele zwischen beiden Clubs; diese gewann alle der BVB. Gegen keinen anderen Gegner gibt es eine solche Gladbacher Negativserie.

38 - Bundesliga-Spiele blieb der Schalker Weston McKennie ohne Tor - bis zu seinem zwischenzeitlichen Führungstreffer beim 1:1 gegen Hoffenheim.

70 - Auch das 70. Bundesliga-Duell zwischen Leverkusen und Frankfurt blieb nicht torlos. Das ist Bundesliga-Rekord.

84 - Tage hat es gedauert, bis Werder Bremen in der Bundesliga wieder selbst ein Tor erzielt. Die beiden Treffer seit dem 1:6 gegen Bayern München am 14. Dezember 2019 waren Eigentore gewesen.

300 - Das 1:0 von Roland Sallai beim 3:1 gegen den 1. FC Union Berlin war Freiburgs 300. Bundesliga-Treffer unter Trainer Christian Streich.

3200 - Der zweite BVB-Treffer beim 2:1-Sieg in Mönchengladbach war Tor Nummer 3200 von Borussia Dortmund in der Bundesliga-Geschichte. Nur die Bayern trafen öfter.

Bundesliga-Spieltag

Bundesliga-Tabelle

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen