Eintracht-Training ohne Younes und Hinteregger

Training
Die Spieler von Eintracht Frankfurt laufen sich warm. (Foto: Georgios Kefalas / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ohne Amin Younes und Martin Hinteregger hat Eintracht Frankfurt die Vorbereitung auf das Spiel gegen den VfL Wolfsburg aufgenommen.

Nationalspieler Younes hatte beim Sieg in Dortmund einen Schlag abbekommen und trainierte am Dienstag individuell. Sein Einsatz in der Partie zwischen den beiden Champions-League-Anwärtern am 10. April (15.30 Uhr/Sky) soll aber nicht gefährdet sein.

Der österreichische Abwehrspieler Hinteregger musste wegen seiner Oberschenkelprobleme erneut zu einer MRT-Untersuchung. Nach Einschätzung von Trainer Adi Hütter läuft es bei ihm auf einen „Wettlauf gegen die Zeit„ hinaus: „Wir möchten kein Risiko eingehen, wenn er nicht richtig fit ist.“ Verzichten muss der Chefcoach des Tabellenvierten derzeit auf die Langzeitverletzten Ragnar Ache, Jabez Makanda und Almamy Toure.

© dpa-infocom, dpa:210406-99-103458/2

Kader

Tabelle

Eintracht-Mitteilung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Bundestag beschließt „Corona-Notbremse“

Der Bundestag hat am Mittwoch eine bundeseinheitliche Notbremse gegen die dritte Corona-Welle beschlossen. Mit der entsprechenden Änderung des Infektionsschutzgesetzes rücken Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr und weitere Schritte zur Vermeidung von Kontakten näher.

In namentlicher Abstimmung votierten 342 Abgeordnete für das Gesetz. Es gab 250 Nein-Stimmen und 64 Enthaltungen. Zuvor hatten in zweiter Lesung die Fraktionen von Union und SPD dafür gestimmt.

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Mahnt Länder zur Eile: Jens Spahn (CDU).

Corona-Newsblog: Zwei Drittel aller Ausbrüche finden im privaten Bereich statt

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 37.600 (412.646 Gesamt - ca. 365.900 Genesene - 9.085 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:9.113 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 172,6 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 283.500 (3.188.

Mehr Themen