Eintracht-Trainer hofft auf Trapp-Rückkehr zur Rückrunde

Lesedauer: 2 Min
Kevin Trapp
Frankfurts Torhüter Kevin Trapp hatte sich schwer an der Schulter verletzt. (Foto: Tom Weller/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter hofft Anfang Januar zum Start der Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde auf die Rückkehr von Nationaltorhüter Kevin Trapp.

„Mein Wunsch ist es, dass er im Trainingslager in Amerika dabei ist“, sagte Hütter. Der 29 Jahre alte Trapp hatte sich Ende September eine schwere Schulterverletzung zugezogen und war danach operiert worden.

Laut Hütter ist Trapp voll im Plan. „Der Schmerz ist weg und Kevin ist ungeduldig, wie man es sich von einem Profi wünscht“, berichtete er. Die Rehabilitation soll Trapp teils in Frankfurt und teils in Paris, wo er eine gemeinsame Wohnung mit seiner Verlobten Izabel Goulart hat, absolvieren. „Wir möchten, dass er auch vom Kopf frei ist und Zeit hat, sich zu regenerieren“, sagte Hütter. Derzeit wird Trapp zwischen den Pfosten vom Dänen Frederik Rönnow vertreten.

Kader Eintracht Frankfurt

Steckbrief Trapp auf Eintracht-Homepage

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen