Duisburgs Trainer nach BVB-Los: „Das ist alles Scheiße“

Lesedauer: 1 Min
MSV-Coach
Ist trotz eigentlichem Traumlos vergrätzt: Der Duisburger Trainer Torsten Lieberknecht. (Foto: Roland Weihrauch / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Trainer Torsten Lieberknecht vom Fußball-Drittligisten MSV Duisburg hat wegen der offenen Zuschauersituation mit überraschend großem Frust auf das eigentliche Traumlos Borussia Dortmund für die erste Runde des DFB-Pokals reagiert.

„So ein Los, dann vermutlich weiter ohne unsere Fans oder wenn überhaupt nur mit einem kleinen Teil, das ist alles Scheiße“, sagte Lieberknecht der „WAZ“. MSV-Sportdirektor Ivica Grlic erklärte diplomatisch: „Ich hoffe, dass bei diesem Topgegner zumindest ein Teil der Fans wieder in die Arena darf.“

© dpa-infocom, dpa:200727-99-936836/2

Infos zum Pokal auf DFB-Homepage

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade