Dreimal VAR, dreimal Sterling: Man City schlägt West Ham

Lesedauer: 2 Min
Dreifach-Torschütze
Dreifach-Torschütze Raheem Sterling (l) schiebt zum 2:0 für Man City ein. (Foto: Kirsty Wigglesworth/AP / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der englische Fußballmeister Manchester City ist mit einem deutlichen Erfolg in die neue Premier-League-Saison gestartet.

Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola gewann ohne den vom FC Bayern umworbenen und derzeit verletzten Leroy Sané am Samstag auswärts 5:0 (1:0) gegen West Ham United. Gleich dreimal kam in der Partie der Videobeweis zum Einsatz.

Der brasilianische Nationalspieler Gabriel Jesus (25. Minute), der überragende England-Stürmer Raheem Sterling (51./75./90.+1) und der Argentinier Sergio Agüero (86.) per Foulelfmeter trafen im London Stadium zum Kantersieg für Man City. Dabei hatte sich der Meister gegen das Team des früheren Eintracht-Frankfurt-Stürmers Sebastien Haller phasenweise sogar noch etwas schwergetan. Durch den Erfolg übernahm Man City vorerst die Tabellenführung.

Ein zweiter Treffer von Jesus in der 53. Minute wurde nach Eingreifen des Videobeweises wegen einer Abseitsstellung aberkannt, Sterlings zweites Tor hingegen durch VAR bestätigt. Später scheiterte Agüero zunächst mit einem Strafstoß an West-Ham-Torwart Lukas Fabianski. Der Foulelfmeter musste jedoch nach VAR-Ansicht wiederholt werden, weil Fabianski beim Schuss nicht korrekt auf der Torlinie stand.

Matchbericht

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen