Dreifacher Olympiasieger Glenn Davis gestorben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der dreifache Hürden-Olympiasieger Glenn Davis ist im Alter von 74 Jahren nach langer Krankheit in Barberton im US-Bundesstaat Ohio gestorben.

Dies bestätigte am 29. Januar ein Sprecher der Universität von Ohio. Davis gewann 1956 bei den Olympischen Spielen in Melbourne Gold über 400 Meter Hürden, vier Jahre später in Rom wiederholte er diesen Erfolg und holte zudem den Olympiasieg mit der 4 x 400 Meter-Staffel der US-Amerikaner. 1956 war er als erster die 400 Meter Hürden unter 50 Sekunden gelaufen und hatte in 49,5 Sekunden einen Weltrekord aufgestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen