Drei deutsche Beachvolleyball-Teams beim Welttour-Finale

Lesedauer: 2 Min
Welttour-Finale
Die je besten zehn Frauen- und Männerteams der Welt kämpfen in Hamburg um die 150 .000 Dollar Siegprämien. (Foto: Daniel Reinhardt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit drei Teams ist Deutschland beim Welttour-Finale der Beachvolleyballer in Hamburg vertreten.

Die ehemaligen Weltranglisten-Ersten Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) wollen ab 9. August im umgebauten Tennisstadion am Rothenbaum in den Medaillenkampf eingreifen. Victoria Bieneck und Isabel Schneider, die als Nationalteam in Hamburg trainieren, sind als Ranglisten-Neunte ebenfalls dabei. Die je besten zehn Frauen- und Männerteams der Welt kämpfen in Hamburg um die 150.000 Dollar Siegprämien.

Bei den Männern dürfen der 21-jährige Julius Thole und der zwei Jahre ältere Clemens Wickler starten. Das junge deutsche Nationalduo aus Hamburg steht in der Weltrangliste derzeit zwar nur auf Rang 25, bekam aber eine Wildcard, wie der Veranstalter am Mittwoch informierte. Als Favoriten gehen die Norweger Anders Mol und Christian Sorum ins mit insgesamt 800.000 Dollar dotierte Turnier. Als letztes Team gelang Thole/Wickler am 7. Juli beim Turnier in Portugal ein Sieg gegen die Nummer eins der Welt.

Im Vorjahr hatten die Olympiasiegerinnen und Weltmeisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst das Welttour-Finale in Hamburg gewonnen. Deutschlands Sportlerinnen des Jahres können ihren Titel nicht verteidigen, da Ludwig zum ersten Mal Mutter geworden ist.

World Tour

Ergebnisse

Homepage FIVB World Tour Finals

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen