Draisaitl-Assist bei Edmontons Sieg - Greiss mit 29 Paraden

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL einen Heimsieg gefeiert. Die Kanadier setzten sich mit 4:0 (0:0, 2:0, 2:0) gegen die Chicago Blackhawks mit Dominik Kahun durch.

Mit seinem siebten Assist der laufenden Spielzeit bereitete Draisaitl das 4:0 durch Alex Chiasson (51. Minute) vor. Sein deutscher Teamkollege Tobias Rieder verbuchte sogar zwei Vorlagen. Der 25-jährige Landshuter war sowohl am 2:0 durch Jason Garrison (40.) als auch am 4:0 durch Chiasson beteiligt. Für die Oilers war es der siebte Sieg im zwölften Spiel.

Nationaltorhüter Thomas Greiss besiegte mit den New York Islanders die Pittsburgh Penguins knapp mit 3:2 (0:1, 1:0, 1:1, 1:0) nach Penaltyschießen. Der überragende Greiss verbuchte 29 Paraden und rettete dazu spektakulär gegen Superstar Sidney Crosby. „Seine Paraden waren Schlüsselmomente für uns. Richtig gute Leute kamen auf ihn zu, aber er hat nicht gezuckt“, schwärmte Trainer Barry Trotz vom deutschen Keeper. Nationalspieler Tom Kühnhackl wurde vor dem Spiel ins Islanders-Farmteam zu den Bridgeport Sound Tigers in die unterklassige AHL beordert.

Mit dem schnellsten Doppelschlag in der NHL-Geschichte gewannen die Montreal Canadiens 6:4 gegen Stanley-Cup-Sieger Washington Capitals. Innerhalb von zwei Sekunden trafen Maxi Domi (60.) und Joel Armia (60.) und sorgten für einen Rekord. Die bisherige Bestmarke betrug drei Sekunden und wurde zuletzt von den New York Islanders vor zwei Jahren gegen die Pittsburgh Penguins erreicht.

Spielstatistik Chicago Blackhawks-Edmonton Oilers

Spielstatistik Pittsburgh Penguins-New York Islanders

NHL Tabelle

Bericht auf nhl.com zu den schnellsten zwei NHL-Toren der Canadiens

Bericht auf nhl.com mit Reaktion von Islanders-Trainer Trotz

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen