Doping-Laborchef Thevis: Deutlich weniger Tests

Lesedauer: 1 Min
Dopingproben
Wegen der Coronavirus-Pandemie gibt es immer weniger Doping-Kontrollen in Deutschland. (Foto: epa Keystone Dominic Favre / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Wegen der Coronavirus-Pandemie gibt es immer weniger Doping-Kontrollen in Deutschland.

„Die Probenzahl geht sehr deutlich zurück“, sagte Mario Thevis, Leiter des Doping-Kontrolllabors in Köln, der „Bild“-Zeitung. „Zurzeit sind wir bei reduzierter Personaldichte noch funktionsfähig und analysieren auch noch Proben, sowohl von nationalen als auch internationalen Organisationen. Im Vergleich zum Normalbetrieb werden aktuell nur noch „etwa zehn bis 20 Prozent“ Doping-Proben analysiert, berichtete Thevis: „Tendenz fallend.“

Bild-Artikel

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen