Donovan kehrt „traurig“ in die USA zurück

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem dritten vergeblichen Anlauf in der Fußball-Bundesliga hat sich US-Nationalspieler Landon Donovan nach dem 5:1-Sieg gegen Hannover 96 „ein bisschen traurig“ vom FC Bayern München verabschiedet.

Der ursprünglich bis 15. März ausgeliehene Angreifer kehrt nach insgesamt sieben torlosen Kurzeinsätzen für den deutschen Meister zu seinem Stammverein Los Angeles Galaxy zurück. Nach dem Hannover-Spiel wurde er von seinen Teamkollegen in der Kabine mit Beifall verabschiedet, ein Abschiedsgeschenk gab es nicht. Einen Vorschlag dafür hätte der sympathische US-Boy schon gehabt: „Vielleicht einen Dreijahresvertrag“, scherzte Donovan.

In der Major League Soccer (MLS) ist der Angreifer eine große Nummer, in Deutschland gelang ihm trotz der Fürsprache von Trainer Jürgen Klinsmann nach zwei früheren erfolglosen Versuchen bei Bayer 04 Leverkusen wieder nicht der sportliche Durchbruch. „Ich habe es versucht“, berichtete Donovan, der gegen Hannover ein letztes Mal von Klinsmann eingewechselt worden war. Ein Abschiedstor von Donovan vereitelte 96-Torwart Robert Enke mit einer großartigen Parade (86.).

Klinsmann hatte seinem Wunschspieler Donovan im Winter mit dem Leihgeschäft die Chance beim Rekordmeister eröffnet und den Angreifer zeitweise sogar zum Stürmer Nummer 3 noch vor Nationalspieler Lukas Podolski erklärt. In der Vorbereitung konnte sich Donovan mit vier Toren empfehlen, aber im DFB-Pokal und der Bundesliga gelang ihm dann kein Treffer mehr. Seine Weiterverpflichtung lehnte der Bayern- Vorstand auch wegen zu hoher Ablöseforderungen der MLS von angeblich acht Millionen Euro ab. „Es war auch eine Frage des Geldes, das die Liga wollte und Bayern zu zahlen bereit war“, meinte Donovan.

Galaxy-Trainer Bruce Arena erwartet seinen Star sehnsüchtig zurück in Kalifornien. „Das ist endlich mal eine gute Nachricht, wir freuen uns auf seine Rückkehr“, sagte Arena. Am 22. März beginnt die neue Saison in den USA. In der vergangenen Spielzeit war Donovan mit 20 Toren in 25 Spielen Torschützenkönig der MLS. Er wurde zudem zum „Spieler des Jahres“ gekürt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen