Djokovic gewinnt zum dritten Mal Tennis-Masters in Madrid

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Dank seines souveränen Zweisatz-Erfolgs im Endspiel ist der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic in Madrid Nachfolger von Vorjahressieger Alexander Zverev.

Der serbische Tennisprofi gewann gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas 6:3, 6:4 und holte sich zum dritten Mal in Madrid den Titel. Der 31-Jährige belohnte sich für eine starke Woche und gab im gesamten Turnier keinen Satz ab. Für Djokovic war es der erste Turniersieg seit seinem Triumph bei den Australian Open Ende Januar.

Der Hamburger Topspieler Zverev war bei der Masters-Veranstaltung diesmal im Viertelfinale am Top-Ten-Spieler Tsitsipas gescheitert. Der 20-jährige Grieche hatte anschließend den spanischen Sandplatz-Spezialisten Rafael Nadal gestoppt und damit für eine Überraschung gesorgt. Das Sandplatz-Turnier in Madrid dient ebenso wie das Masters in Rom in der kommenden Woche der Vorbereitung auf die French Open, die Ende Mai in Paris beginnen.

Tableau

Seite der Madrid Open

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen