Diamond-League-Meetings in Katar und China abgesagt

Lesedauer: 2 Min
Diamond League
Die ersten drei Diamond-League-Meetings der Leichtathleten sind abgesagt worden. (Foto: Jean-Christophe Bott / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die ersten drei Diamond-League-Meetings der Leichtathleten in Katar und China sind wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden.

Wie World Athletics mitteilte, können die Wettkämpfe am 17. April in Doha sowie die am 9. und 16. Mai vorgesehen Meetings in China nicht wie geplant stattfinden. Diese Entscheidung sei in enger Abstimmung mit den Organisationskomitees, den lokalen Behörden und den Sportverbänden getroffen worden, hieß es in einer Mitteilung.

Der aktuelle Plan sehe vor, das Meeting in Shanghai vom 16. Mai auf den 13. August zu verlegen. Neue Termine für Doha und das zweite Meeting in China, für die noch keine Stadt bekanntgegeben wurde, seien noch offen. „Es könnte sein, dass sie nach dem Diamond-League-Finale vom 9. bis 11. September in Zürich stattfinden, „falls die globale Situation es erlaubt“, teilte World Athletics mit. Insgesamt umfasst die Premium-Serie 15 Meetings.

Mitteilung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen