DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe Trainer Baum

Lesedauer: 1 Min
Manuel Baum
Die Strafe wegen unsportlichen Verhaltens für Trainer Manuel Baum wurde vom DFB-Sportgericht reduziert. foto: Stefan Puchner (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat die zunächst gegen Trainer Manuel Baum verhängte Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro um 2000 Euro reduziert. Der Coach des Bundesligisten FC Augsburg muss nun wegen unsportlichen Verhaltens 6000 Euro zahlen, teilte der DFB mit.

Baum war am 9. März zunächst mit einer Geldstrafe von 8000 Euro belegt worden. Gegen dieses Urteil hatte er Einspruch eingelegt. Er hatte sich während des Bundesligaspiels gegen den VfB Stuttgart am 18. Februar unsportlich gegenüber dem Schiedsrichterteam um Tobias Stieler aus Hamburg verhalten. Daraufhin war er eine Viertelstunde vor Spielende aus dem Innenraum verwiesen worden.

Mitteilung des DFB

Mitteilung FC Augsburg

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen