DFB-Frauen wollen gegen Spanien „Tore schießen“

Lesedauer: 5 Min
Dzsenifer Marozsan
Marozsan rechter Fuß ist nach dem Spiel gegen China stark angeschwollen. (Foto: Sebastian Gollnow / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Ulli Brünger

Die Sorgen um den Knöchel von Spielmacherin Marozsan sind weiter präsent. Noch gibt es jedoch Hoffnung auf ihren Einsatz im WM-Spiel am Mittwoch gegen Spanien.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen