Deutsche U17 verpasst Sieg gegen den Europameister

Lesedauer: 2 Min

Die deutsche U17-Nationalmannschaft setzte sich in Konstanz gegen die Niederlande durch.
Die deutsche U17-Nationalmannschaft setzte sich in Konstanz gegen die Niederlande durch. (Foto: colourbox.com)

Gegen den U17-Europameister haben die deutschen Fußballjunioren am Freitag in Konstanz vor rund 800 Zuschauern, darunter 75 bis 100 Scouts zahlreicher Vereine, 2:2 gespielt. Der Mainzer Paul Nebel avancierte in der ersten Hälfte zum Doppeltorschützen. In der fünften Minute der Nachspielzeit fiel allerdings doch noch der Ausgleich. Zum Auftakt des Vier-Nationen-Turniers musste sich Israel den Italienern vor 278 Fans mit 2:5 geschlagen geben. Am Sonntag um 11 Uhr geht das Turnier in Singen mit der Partie der Deutschen gegen Israel weiter.

Zwar gingen die favorisierten Niederländer durch einen Strafstoß von Brian Brobbey nach sechs Minuten in Führung, doch dann drückte Paul Nebel der Partie seinen Stempel auf. Erst traf er nach feiner Einzelleistung nur die Latte (8.), dann sorgte er nach einer Ecke des Gegners nach einem Konter für den Ausgleich (32.). Mit dem Pausenpfiff versenkte Nebel einen Elfmeter zur 2:1-Führung. Karim Adeyemi traf in der munteren Begegnung später nur den Pfosten (52.). Danach drängte der Europameister auf den Ausgleich und kam auch zu guten Möglichkeiten. Naoufal Bannis, der schon zuvor den Pfosten traf, glich in der fünften Minute der Nachspielzeit aus. Aus dem Stuttgarter/Freiburger Quartett war lediglich Jordan Mayer (VfB) eine Hälfte im Einsatz. Das 25 000 Zuschauer fassende Bodenseestadion war aufgrund von Filmaufnahmen zu zwei Dritteln gesperrt war – nur die Haupttribüne war zugänglich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen