Deutsche Springreiter in Paris glücklos

Lesedauer: 2 Min
Sieger
Der Ägypter Sameh El Dahan holte mit Suma's Zorro in Paris den Sieg. Foto (2015): Victor Lerena/EFE (Foto: Victor Lerena / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Beim internationalen Fünf-Sterne-Springturnier vor dem Eiffelturm in Paris sind die deutschen Reiter ohne Glück geblieben. Der Sieg und 99.000 Euro Preigeld im Großen Preis gingen an den Ägypter Sameh El Dahan auf Suma's Zorro.

„Ich bin fassungslos“, meinte der Sieger. „Meine Stute war so vorsichtig. Am Ende des Parcours wusste ich, ich kann es schaffen.“ Der 33-Jährige beendete den Stechparcours der besten Elf fehlerfrei in 36,32 Sekunden. Bertram Allen aus Irland musste sich mit Molly Malone und 36,86 Sekunden auf Platz zwei einreihen. Dritter wurde der Niederländer Harrie Smolders auf Don.

Die deutschen Springreiter Marcus Ehning (Borken) und Christian Ahlmann (Marl) konnten nicht in die Runde der besten Elf vordringen, um im Stechen um den Sieg zu kämpfen. Ehning leistete sich auf Pret a Tout zwei Abwürfe im Umlauf, Ahlmann brach das Springen nach zwei Abwürfen auf Clintrexo ab und beendete den Umlauf nicht.

Paris war die zehnte von 16 Etappen der Global Champions Tour, die ihr Finale im November in Doha feiert. Am letzten Juli-Wochenende steht mit Berlin die zweite Etappe dieser Serie in Deutschland auf dem Programm. Nach zehn Etappen führt der Brite Ben Maher das Ranking mit 205 Punkten an, bester Deutscher ist Ehning mit 132 Punkten auf dem achten Platz.

Ergebnisse Paris

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen