Der Spielfilm zum DFB-Aus: Bis kurz nach der Halbzeit weiter

Lesedauer: 5 Min
Historisch
Die Enttäuschung steht den deutschen Spielern ins Gesicht geschrieben. (Foto: Andreas Gebert / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nur für gut eine Halbzeit steht das deutsche Team beim letzten Vorrunden-Spieltag der Fußball-WM in Russland im Achtelfinale. Dann folgt der große Schock. Das Minuten-Protokoll des Ausscheidens:

Ausgangslage: Ein Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied gegen Südkorea bringt das Team von Bundestrainer Joachim Löw auf jeden Fall in die nächste Runde. Eine Niederlage mit zwei oder mehr Toren Differenz bedeutet das sichere Aus. Für alle anderen Fälle kommt es auch auf das Ergebnis beim Parallelspiel von Mexiko gegen Schweden an. Sollte es zu einem Dreiervergleich kommen, könnte in mehreren Konstellationen am Ende auch die Fairplay-Wertung oder sogar das Los entscheiden. Tabelle Gruppe F vor dem Spiel:

PlatzTeamTorePunkteFairplay-Minuspunkte
1.Mexiko3:162
2.Deutschland2:235
2.Schweden2:233
4.Südkorea1:306

Anpfiff: Beim Endstand von 0:0 in beiden Spielen wäre Deutschland als Gruppenzweiter hinter Mexiko aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs mit Schweden für das Achtelfinale qualifiziert.

1. Minute: Durch die frühe Gelbe Karte für Jesús Gallardo steht Mexiko bei drei Fairplay-Minuspunkten - an der Konstellation ändert sich nichts.

26. Minute: Gelb für Schwedens Sebastian Larsson - Deutschland ist nur noch um einen Fairplay-Minuspunkt schlechter.

30. Minute: Überprüfung eines Handspiels von Mexikos Javier „Chicharito“ Hernández im eigenen Strafraum durch Schiedsrichter Nestor Pitana nach Intervention des Video-Assistenten. Entscheidung des Argentiniers: Kein Elfmeter für Schweden - immer noch wären Mexiko und Deutschland weiter.

Halbzeit: Weiter 0:0 auf beiden Plätzen. Sollte Schweden ein Tor schießen, wäre Deutschland ohne eigenen Treffer raus.

50. Minute: Nach fünf Minuten der zweiten Hälfte passiert es: Ludwig Augustinsson erzielt das 1:0 für Schweden. Die Nordeuropäer schieben sich an die Spitze, Mexiko ist Zweiter - Deutschland wäre raus.

62. Minute: Foul von Mexikos Hector Moreno an Schwedens Marcus Berg, Pitana entscheidet auf Elfmeter. Andreas Granqvist verwandelt souverän - 2:0. Deutschland braucht weiter ein Tor zum Weiterkommen. Moreno sieht zudem Gelb, Mexiko ist bei vier Fairplay-Minuspunkten.

74. Minute: Eigentor zum 0:3 von Edson Alvarez. Doch weiter fehlt dem DFB-Team ein eigener Treffer fürs Achtelfinale.

86. Minute: Mexikos Miguel Layún und wenig später Schwedens Mikael Lustig sehen Gelb - das spielt wie alle anderen Verwarnungen inzwischen keine Rolle mehr.

87. Minute: Mats Hummels vergibt per Kopf die Riesenchance zum 1:0, das den Sprung in die nächste Runde bedeutet hätte.

90.+2 Minute: Der endgültige Schock: Youngg-won Kim erzielt das 1:0 für Südkorea (90.+2). Die erste Entscheidung lautet zwar abseits, doch nach Überprüfen der Videobilder gibt Schiedsrichter Mark Geiger aus den USA den Treffer.

90.+6 Minute: Hyeung-Min Son trifft ins leere deutsche Tor. Deutschland ist Letzter, das Turnier für den Weltmeister vorbei. Schweden geht als Gruppensieger ins Achtelfinale, Mexiko kommt auf Rang zwei weiter.

Tabelle Gruppe F nach dem Spiel:

PlatzTeamTorePunkte
1.Schweden5:26
2.Mexiko3:46
3.Südkorea3:33
4.Deutschland2:43

WM-Spielplan

WM-Teilnehmer

Infos zu WM-Spielorten und dem WM-Gastgeberland

Sportliche Leitung der Nationalmannschaft

Terminplan Nationalmannschaft

Spielplan Nationalmannschaft

Team hinter dem Team

Infos zum deutschen WM-Quartier

Daten und Fakten zu Löw

Statistiken zur Fußball-WM

Spielbilanz der deutschen Mannschaft gegen 91 Gegner

FIFA-Weltrangliste

Deutscher WM-Kader

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen