Der deutsche WM-Kader der Skispringer

Lesedauer: 4 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Deutsche Skiverband (DSV) hat folgende Athleten für die nordische Ski-WM vom 18. Februar bis 1. März im tschechischen Liberec nominiert:

Als Gesamt-Zweite im Continentalcup zählt die Polizeimeisteranwärterin aus Sachsen zu den großen deutschen Medaillen- Hoffnungen. Bereits siebenmal stand sie in dieser Saison auf dem Podest, allerdings nie ganz oben.

Geburtstag: 17. Mai 1987

Größe/Gewicht: 1,75 m/59 kg

Verein: VSC Klingenthal

Erfolge: Gesamt-Zweite Continentalcup 2006/07, 5 Continentalcup-Siege

Die Bundespolizistin überzeugte in dieser Saison mit drei Siegen im Continentalcup. Holte sich zuletzt mit Platz zwei bei den Junioren-Weltmeisterschaften noch einmal frisches Selbstvertrauen.

Geburtstag: 26. Juni 1989

Größe/Gewicht: 1,69 m/52 kg

Verein: SC Willingen

Erfolge: WM-Zweite Juniorinnen 2009, 3 Continentalcup-Siege

Von der Papierform her die schwächste deutsche Springerin. Schaffte es in dieser Saison im Continentalcup noch nicht auf das Podium, aber immerhin neunmal in die Top 10.

Geburtstag: 15. April 1987

Größe/Gewicht: 1,64 m/50 kg

Verein: SC Willingen

Erfolge: 1 Continentalcup-Sieg

Die Schülerin aus Bühlertal fährt als frischgebackene Junioren- Weltmeisterin zur WM. Deutete zuvor mit ihrem ersten Sieg im Continentalcup an, dass sie auch bei den „Großen“ um eine Medaille kämpfen kann.

Geburtstag: 25. März 1992

Größe/Gewicht: 1,68 m/54 kg

Verein: SV Baiersbronn

Erfolge: Junioren-Weltmeisterin 2009, 1 Continentalcup-Sieg

Der Routinier hat sein jahrelanges Formtief überwunden. Bei seinem siebten WM-Start ist er die unumstrittene Nummer 1 im Team, das er zu einer Medaille führen soll. Mit zwei Podestplätzen im Weltcup hat der viermalige Weltmeister zudem Hoffnungen auf Edelmetall im Einzel geweckt.

Geburtstag: 29. Januar 1978

Größe/Gewicht: 1,81 m/66 kg

Verein: SC Furtwangen

Erfolge: WM-Zweiter Mannschaft (Normalschanze) 2005, Olympiasieger Mannschaft 2002, Olympia-Zweiter Mannschaft 1998, Weltmeister Großschanze und Mannschaft 1999 und 2001, WM-Zweiter (Normalschanze) 2001, 28 Weltcupsiege

Der Bayer ist in dieser Saison das Sorgenkind. Erst kam er schwer in Tritt, dann musste er zuletzt wegen einer verschleppten Erkältung bei der Team-Tour passen. Sollte er rechtzeitig gesund werden, ist er für alle Wettbewerbe gesetzt.

Geburtstag: 16. September 1978

Größe/Gewicht: 1,82 m/65 kg

Verein: WSV-DJK Rastbüchl

Erfolge: WM-Zweiter Mannschaft (Normalschanze) 2005, Olympiasieger Mannschaft 2002, Weltmeister Mannschaft (Großschanze) 2001, WM-Dritter Mannschaft (Normalschanze) 2001, 2 Weltcupsiege

Derzeit die Nummer 2 hinter Schmitt, auch wenn er zuletzt etwas schwächelte. Der Vorjahres-Dritte der Vierschanzentournee soll seine Stärken vor allem im Team-Wettbewerb ausspielen, wo das DSV-Quartett eine Medaille anstrebt.

Geburtstag: 15. Januar 1979

Größe/Gewicht: 1,81 m/67 kg

Verein: SK Berchtesgaden

Erfolge: WM-Zweiter Mannschaft (Normalschanze) 2005, WM-Dritter Mannschaft (Skifliegen) 2006, Gesamt-Dritter Vierschanzentournee 2008

Der Thüringer schaffte erst über den Umweg Continentalcup den Sprung in das A-Team, wo er sich mit guten Leistungen bei der Vierschanzentournee etablierte. Zuletzt zeigte die Formkurve jedoch nach unten. Ist dennoch gesetzt.

Geburtstag: 20. Oktober 1983

Größe/Gewicht: 1,79 m/60 kg

Verein: WSV Oberhof 05

Erfolge: Olympiasieger Mannschaft 2002, 1 Weltcupsieg

Der 18-Jährige Bayer schaffte auf den letzten Drücker als fünfter und letzter Athlet den Sprung in das WM-Team. Ist lediglich Ersatzmann und darf nur auf einen Einsatz hoffen, falls einer der etablierten Springer ausfällt.

Geburtstag: 6. Juli 1990

Größe/Gewicht: 1,90 m/72 kg

Verein: SC Partenkirchen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen