DBB-Frauen verlieren 66:67 gegen Bulgarien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft der Damen hat das letzte Gruppenspiel in der Europameisterschafts-Qualifikation knapp verloren.

Obwohl die Mannschaft von Bundestrainer Imre Szittya schon vor der Partie keine Chance mehr auf eine EM-Teilnahme hatte, zeigte sie ein beherztes Spiel und musste am Ende eine bittere 66:67-Niederlage hinnehmen. Beste Werferinnen waren Lea Mersch mit 13 und Sarah Austmann (beide evo NB Oberhausen) mit 11 Punkten. Die Entscheidung fiel in der letzten Minute, als die Gastgeberinnen von der Freiwurflinie erfolgreich waren. Das Team des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) beendete die Gruppe A damit als Zweiter hinter der Ukraine und verpasste die EM-Qualifikation.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen