Das große deutsche Schwimm-Rätsel - und keine Lösung

Rätselraten (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Barcelona (dpa) - Keine Medaille, keine positive Überraschung und vor allem keine Erklärung. Der WM-Auftritt der deutschen Beckenschwimmer in Barcelona erinnert bislang frappierend an das...

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

verkaufsoffener Sonntag

Inzidenz in Lindau weiter über 50: Diese Einschränkungen sind ab Montag wahrscheinlich

Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Lindau Stand Freitag bei 57,3, und wird damit voraussichtlich am Samstag den dritten Tag in Folge über 50 liegen. Wenn das passiert, dann gelten ab Montag, 14. Juni, wieder strengere Regeln. Eine Ausnahme macht das Landratsamt für Schulen. Außerdem soll es schon in der kommenden Woche in den Impfzentren wieder Erstimpfungen geben.

Laut der neuesten Fassung der Infektionsschutzverordnung Bayerns dürften sich dann beispielsweise zehn Personen aus nur noch drei Haushalten treffen, bislang ist ...

An sich ist die Straße so gut wie fertig. Nur die Tunneltechnik muss noch installiert werden. Dass das bis August dauern soll, ä

Die B 31-neu ist fertig, der Tunnel aber nicht

Es nervt. Der Berufsverkehr nimmt mit abnehmenden Corona-Infektionszahlen deutlich zu, die Touristen strömen an den See, und obwohl die B 31-neu eigentlich fertig ist, wird sie nicht vor August freigegeben. Die Deges GmbH mit Sitz in Berlin, die die Baukoordination übernommen hat, erklärt, was noch getan werden muss. Die Antwort auf die Frage aber, warum das jetzt noch so lange dauert, hat niemand.

Viele Häfler fragen sich, warum die Straße nicht freigegeben wird.

 Endlich wieder Strand und Meer: Nach einer langen Zeit zu Hause wollen viele wieder raus, sich erholen und auf Reisen gehen. Da

Urlaub nach Corona: Die Sehnsucht nach Reisen ist groß, aber der Boom bleibt aus

Monatelang konnte Monika Gindele ihren Job nicht ausüben. Denn in ihr Friedrichshafener Reisebüro kam keiner, um Urlaub zu buchen. Reisen war schlichtweg nicht möglich. Dann kam die Kehrtwende zu Pfingsten: Weil einige Länder die Quarantäne-Regeln für Rückkehrer nach Deutschland aufheben und immer mehr Menschen geimpft und genesen sind, kann wieder Urlaub gemacht werden.

Mittlerweile steht das Telefon bei „Gindele Reisen“ nicht mehr still.

Mehr Themen